Blattdüngung in der modernen Landwirtschaft

Blattdüngung – die perfekte Ergänzung zur Bodendüngung

Die Grundversorgung unserer Kulturpflanzen erfolgt über die Nährstoffaufnahme über die Wurzel. Selbst wenn im Boden alle Nährstoffe ausreichend vorhanden sind, kann die Pflanze sie jedoch nicht immer in ausreichenden Mengen aufnehmen. Festlegung der Nährelemente im Boden, ungünstige klimatische Bedingungen wie zum Beispiel Trockenheit, schlecht ausgebildete Wurzelsysteme usw. können die Nährstoffaufnahme begrenzen. Steht nur einer der 17 essentiellen Pflanzennährstoffe nicht ausreichend zur Verfügung, wird die gesamte Entwicklung der Pflanze gestört und die Pflanzen werden anfälliger für Krankheiten und Schädlinge. In solchen Situationen bietet die direkte Gabe einzelner Nährstoffe über das Blatt der Pflanze eine schnelle Hilfe.

Pflanzen können nicht nur gasförmige Verbindungen wie Sauerstoff und Kohlendioxid über ihre Blätter aufnehmen, sondern auch mineralische Nährstoffe wie Calzium, Magnesium, Eisen etc..Die Aufnahme ist besonders effektiv, da der „Umweg Boden“, der meist mit Verlusten verbunden ist, umgangen wird. Im Vergleich zur Bodendüngung erreicht man über die Blattdüngung mit sehr viel geringeren Nährstoffgaben das gleiche Ziel – und das deutlich schneller.

 

Aufnahme von Nährstoffen über das Blatt

Pflanzen können über ihre Blätter sowohl wassergelöste als auch mikronisierte Nährstoffe aufnehmen. Für Blattdünger kommen daher verschiedene Formulierungen in Frage. Wassergelöste Nährstoffe werden innerhalb weniger Stunden nahezu vollständig aufgenommen und in den Stoffwechsel der Pflanze eingebaut. Nährstoffe aus mikronisierten Partikeln, die auf die Blattoberfläche aufgebracht werden, gelangen etwas langsamer nach und nach in die Pflanze und können in höheren Konzentrationen ausgebracht werden, ohne unerwünschte Nebeneffekte wie Verbrennungen hervorzurufen. Daher bieten wir zwei Produktlinien an:

 

1. Wassergelöste Nährstoffdünger auf der Basis von Carbonsäuren

Um mineralische Pflanzennährstoffe in Wasser zu lösen, bedarf es eines Hilfsstoffes. Anstelle von Chelaten, Chloriden oder Nitraten enthalten unsere CARBO-Produkte Carbonsäuren. Carbonsäuren kommen in Pflanzen in vielfältiger Form vor. Beispiele sind Ameisensäure, Äpfelsäure, Buttersäure, Weinsäure, Zitronensäure oder Essigsäure. Carbonsäuren enthalten in ihren Molekülen Carboxylgruppen (-COO-), die durch ihre negative Ladung positiv geladene Nährstoffionen wie Kalium, Eisen etc. in wasserlöslicher Form binden können. Desweiteren fördern sie das Wachstum, die Vitalität der Kultur, sowie die Qualität der Ernteprodukte. Alle CARBO-Produkte sind direkt pflanzenverfügbar, hervorragend pflanzenverträglich und problemlos mit anderen wasserbasierten Produkten mischbar.

 

2. Hoch konzentrierte Suspensionen auf der Basis mikronisierter Gesteine

Natürliche Ausgangsrohstoffe wie zum Beispiel Mangancarbonat werden so fein vermahlen, dass die Pflanze die Nährstoffe aus den Partikeln über das Blatt optimal aufnehmen kann. Formulierte Suspensionen bieten den großen Vorteil, dass man sie sehr hoch konzentrieren kann. Die Aufwandmenge pro Hektar wird dadurch minimiert. Desweiteren sind Suspensionen hervorragend pflanzenverträglich. Mit nur einer Spritzung können größere Nährstoffmengen ausgebracht werden, da es keine phytotoxischen Wirkungen gibt.

 

Der richtige Zeitpunkt für eine Blattdüngung: hier helfen Blattanalysen

Mangelerscheinungen sind ab einer bestimmten Unterversorgung deutlich sichtbar. Vermindertes Wachstum der Pflanzen oder Blattvergilbungen sind beispielsweise typische Symptome. Spätestens dann sollte reagiert werden! Da die Pflanze bei sichtbaren Mangelerscheinungen jedoch zum Teil schon irreversible Schäden genommen hat, ist es natürlich besser, jeglichem Mangel generell vorzubeugen. Hierzu bedarf es der Kenntnis der lokalen Bedingungen und des Nährstoffbedarfs der Kultur in den verschiedenen Entwicklungsstadien. Daneben ermöglicht eine Blattanalyse - vergleichbar mit einer Blutuntersuchung beim Menschen - Nährstoffdefizite schnell und klar offen zu legen. Die Auswertung erfolgt in Form einen Nährstoffdiagramms. Durch die dann mögliche Zielbehandlung mit den unterversorgten Elementen kann eine unverzügliche und nachhaltige Abhilfe geschaffen werden.

 

Infos zu einzelnen Nährstoffen und Mangelerscheinungen finden Sie zum Beispiel unter:

 

http://www.tll.de/visuplant/vp_idx.htm

Aktuelles

Wir bedanken uns bei allen Gästen, die uns auf unserem Stand besucht haben, für die guten und anregenden Gespräche, sowie das große Interesse an unseren BIO-Produkten.

PhytoGreen®-Silizium und BlackHum

Handelspartner gesucht

Handelspartner-Infos.pdf
PDF-Dokument [170.0 KB]

Jobs

Wir wachsen weiter und suchen Fachberater z.B. für:

> Pfalz/Rheinhessen

> Baden-Württemberg

> Schleswig-Holstein

> Thüringen/Sachsen

 

Für den Standort Freyburg/Unstrut:

> Agrar- und/oder Gartenbauingenieur

PHYTOsolution bietet einen eigenen Pflanzen- und Wasseranalysen

-Service an - für unsere Kunden i.d.R. kostenlos! Weitere Infos:

NEU !!! NEU !!!

Smart-Crop-

Technology-Konzept

Kontakt/Contact

Sie erreichen uns unter/you can reach us under:

+49 34464 61044

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular

You can use as well our contact frame